Menu

Gelungener Saisonauftakt für die Modernen Fünfkämper der SB Uffenheim

Mit überzeugenden Leistungen startete der Nachwuchs der Modernen Fünfkämpfer der Sportgemeinschaft Bomhardschule Uffenheim in die kommende Wettkampfsaison. Bei den 19. offenen thüringischen Landesmeisterschaften standen im spätsommerlichen Jena die Jungen und Mädchen der SBU auf dem Siegertreppchen ganz oben.

In der Altersklasse U15 männlich (Jahrgänge 2004/2005) errang der Walmersbacher Andreas Schmidt mit 1082 Punkten die Goldmedaille. Obwohl er als Zwölfjähriger sogar eine Altersklasse höher startete, war er seiner Konkurrenz in allen Belangen überlegen und gab seine bereits in der ersten Disziplin, dem Fechten, erkämpfte Führungsposition nicht mehr ab.

Ebenfalls die Goldmedaille umhängen konnte sich Marie-Lisette Plank in der gleichen Altersklasse der Mädchen. Dabei bewies sie vor allem im abschließenden „Laser Run“, der Kombination aus Laufen und Schießen mit der Laserpistole, eine tolle Treffsicherheit.

Auch in der Jugend U13 (Jahrgänge 2006/2007) dominierten die Farben der SB Uffenheim. In dieser Altersklasse starteten die Athleten im Zweikampf in den Disziplinen Schwimmen und Laufen. Hier setzte sich das derzeit wohl größte bayerische Nachwuchstalent, Kilian Fink gegen seine Kontrahenten durch und sicherte sich mit 876 Punkten den obersten Platz auf dem Siegerpodest. Gerade im Schwimmen konnte er mit seiner athletischen Technik überzeugen und erreichte ebenso wie beim abschließenden 1000m-Lauf als Erster das Ziel. Ferdinand Plank und Jonah Di Landro komplettierten auf den Plätzen zwei und drei das tolle Ergebnis der SBU. Während Plank beim 1000m-Lauf seine persönliche Bestzeit um acht Sekunden verbessern konnte, zeigte Di Landro tollen Kampfgeist und überquerte die Ziellinie bei seinem ersten Wettkampf in einer Zeit von 4:18 Minuten. Seine Leistung ist v.a. deshalb so bemerkenswert, da er erst wenige Wochen zuvor mit dem Fünfkampftraining begonnen hatte.

Auch bei den Mädchen dieser Altersklasse waren die Siegermedaillen fest in Uffenheimer Hand. Hier sicherte sich Katharina Kneissl durch eine überzeugende Leistung im Schwimmen über die 50m-Distanz die Goldmedaille, gefolgt von ihrer Teamkollegin Mona Kurzendorfer.

Der älteste uffenheimer Athlet, Jonas Buhl, musste sich in der Jugend U19 knapp seinem Rivalen Maurice Curth aus Halle geschlagen geben und errang mit 814 Punkten letztendlich den Silberrang. Dabei startete der Fünfzehnjährige, der seine persönliche Bestzeit im Schwimmen über 200m Freistil um fünf Sekunden steigerte, allerdings in der höheren Altersklasse, weshalb sein Ergebnis besonders hoch einzustufen ist.

Die SB Uffenheim stellte nicht nur das erfolgreichste, sondern erneut auch das größte Team des gesamten Wettkampfes, was auf die engagierte Jugendarbeit des Vereins zurückzuführen ist.