Menu

Uffenheimer Fünfkämpfer erneut an der Spitze

Bei den diesjährigen Bayerischen Meisterschaften (2018) im Modernen Fünfkampf, die wie bereits in den Jahren zuvor von der Sportgemeinschaft Bomhardschule Uffenheim ausgerichtet wurden, errangen die Lokalmatadoren wieder Spitzenplätze. Da es erstmalig auch eine offene Wertung für Fünfkämpfer außerhalb Bayerns gab, kamen über 50 Athletinnen und Athleten aus ganz Deutschland und sogar der Schweiz auf dem Gelände der Christian-von-Bomhard-Schule zusammen. 

 

Trotz der starken Konkurrenz zeigten gerade die jüngsten Uffenheimer einen tollen Wettkampf. So sicherte sich Kilian Fink in der Jugend U13 vor allem durch überzeugende Leistungen im Präzisionsschießen und 800m-Lauf nicht nur den Bayerischen Meistertitel, sondern auch den Sieg in der offenen Gesamtwertung. Er verwies damit die favorisierten Athleten aus dem Elite-Internat Potsdam auf die Plätze zwei und drei. Bayerischer Vizemeister und Vierter der Gesamtwertung wurde sein Teamkollege Ferdinand Plank. Der jüngste Vertreter der SBU, Kimi Hegwein, der ausnahmsweise bei den älteren Jahrgängen an den Start ging, ergatterte die Bronzemedaille in der bayerischen und den 6. Platz in der Gesamtwertung. Bei den Mädchen der gleichen Altersklasse landete die Uffenheimerin Chiara Hegwein auf dem goldenen Podestplatz, Silber und Bronze in der Bayerischen Wertung gingen an die beiden anderen Athletinnen der SBU Katharina Kneissl und Silja Pfaff.

In der Jugend U15 der Jungen bekam es der einzige bayerische Starter Andreas Schmidt mit starken Gegnern aus Potsdam zu tun. Schmidt, der ebenfalls eine Altersklasse höher startete, erkämpfte sich im Vierkampf (Fechten, Schwimmen, Laufen, Präzisionsschießen) letztendlich den hervorragenden 4. Platz der Gesamtwertung. Bei den Mädchen stand in der Bayerischen Wertung mit der Nürnbergerin Larissa Drebinger die erste Athletin auf dem Siegerpodest, die nicht aus dem Uffenheimer Leistungszentrum stammt. Sie wurde zweite der Gesamtwertung hinter der Potsdamerin Celina Breitkreuz. Die Bayerische Silbermedaille ging an die Uffenheimerin Elisa Dehm, die gerade im Fechten eine starke Leistung bot. Luca Göpfert und Marie-Lisette Plank erkämpften sich die Plätze drei und vier.

Den Bayerischen Meistertitel verteidigen konnte der Uffenheimer Bendegúz Szilády in der Jugend U17. Wie im vergangenen Jahr überzeugte er v.a. durch einen fehlerfreien Ritt über den Sprungparcours. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Yannick Marchl aus Nürnberg und Jonas Buhl aus Uffenheim. Diese drei Athleten vertreten in der kommenden Woche den Bayerischen Fünfkampfverband bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin. Johannes Hoch und Leon Hölz kamen in der gleichen Altersklasse auf die guten Plätze vier und fünf.

 

Das tolle Ergebnis für die Sportgemeinschaft Bomhardschule komplettierte Jürgen Priebe, der in der Wettkampfklasse der Master 60+ im Vierkampf die Goldmedaille errang. Abgesehen von den zahlreichen Medaillen bleibt zu erwähnen, dass die SBU mit insgesamt 15 Athletinnen und Athleten erneut die größte Mannschaft aller bayerischen Vereine stellte.