Menu

Aktuelles und Altes

 

Deutsche Meisterschaft U15 in Uffenheim

Deutschlands beste Fünfkämpfer in Uffenheim

Am vergangenen Samstag waren Deutschlands beste Moderne Fünfkämpfer der Altersstufe U15 (Jahrgänge 2004-2007) zu Gast in Uffenheim.

Die SB Uffenheim e.V. war Ausrichter der diesjährigen Deutschen Meisterschaften, weshalb insgesamt 52 Athletinnen und Athleten von sieben verschiedenen Landesverbänden den Weg auf das Gelände der Christian-von-Bomhard-Schule fanden. Auch je drei Mädchen und Jungen aus Uffenheim gingen an den Start. Die Meisterschaften werden in dieser Altersklasse im Vierkampf ausgetragen (Schwimmen, Präzisionsschießen, Degenfechten, Laufen)

 

Bereits um 08:00 Uhr morgens sammelten sich die zahlreichen Wettkämpfer im Hallenbad Uffenheim um sich im 100m Freistil-Schwimmen zu messen. Schnellster Uffenheimer war Lars Kleinert, der sich mit der Zeit von 01:10,45 Minuten zunächst einmal im vorderen Mittelfeld des Gesamttableaus einreihte. Sein Zwillingsbruder Leon Kleinert sowie der Wallmersbacher Andreas Schmidt schlugen nach 01:16,27 bzw. 01:30,06 Minuten am Beckenrand an. Die weiblichen Starterinnen der SB Uffenheim, Chiara Hegwein (01:24,56 Min.), Luca Göpfert (01:25,05 Min.) und Marie-Lisette Plank (01:33,02 Min.) blieben zwar hinter ihren starken Konkurrentinnen aus den Bundesstützpunkten Berlin und Potsdam zurück, konnten mit ihren Schwimmzeiten jedoch voll und ganz zufrieden sein.

 

Weniger zufriedenstellend lief es dann beim anschließenden Präzisionsschießen mit der Laserpistole. Hier konnten die Uffenheimer ihre guten Ergebnisse aus dem Training leider nicht bestätigen. Chiara Hegwein erreichte bei 10 Schuss mit 77 Ringen noch das beste Ergebnis für die SBU.

 Die drei bayerischen Starterinnen Larissa Drebinger (Nbg), Marie-Lisette und Luca Göpfert (beide UFF) v.l.n.r. Es fehlt nur noch Chiara, dann wäre das bayerische Quartett komplett.

 

 

 

In der dritten Disziplin, dem Degenfechten, beweisen die Schützlinge um ihre Trainer Jürgen Priebe und Henning Braunsdorf dann Kampfgeist und erzielten einige sehenswerte Treffer. Erneut war Lars Kleinert bester Uffenheimer, der mit 30 Siegen das drittbeste Ergebnis aller männlichen Fünfkämpfer erzielte. Bei den Mädchen setze sich Marie-Lisette Plank gegen ihre Gegnerinnen aus den Eliteinternaten hervorragend zur Wehr und konnte angesichts ihrer 27 Siege die Fechtbahn mit einem strahlenden Lächeln verlassen.

Beim abschließenden Lauf über 1600m, der die jungen Athletinnen und Athleten vom Gelände der Bomhard-Schule aus am Tennisheim vorbei um den Reitplatz und wieder zurückführte, kam es dann nochmal zu einigen hitzigen Duellen um die Platzierungen. Letztendlich konnten sich zwei Fünfkämpfer aus Neuss in Nordrheinwestfalen den Deutschen Meistertitel sicher. Bei den Mädchen stand Sarah Dicks auf dem Treppchen ganz oben, bei den Jungen konnte Mika Adam die Goldmedaille entgegennehmen.

Trotz couragiertem Auftritt im gesamten Wettkampf mussten sich die Uffenheimer letztendlich mit Mittelfeldplätzen zufriedengeben. Während Lars Kleinert mit Platz 10 immerhin in den Top10 landete, erreichten Leon Kleinert und Andreas Schmidt die Plätze 18 und 19. Chiara Hegwein auf Platz 21 sowie Marie-Lisette Plank und Luca Göpfert auf den Plätzen 24 und 25, ließen am Ende zwar etwas die Köpfe hängen, können aber immerhin von sich behaupten, einmal an einer Deutschen Meisterschaft teilgenommen zu haben.

Für die Uffenheimer Fünfkämpfer gilt es nun, die Ergebnisse schnellstmöglich abzuhaken und nach vorne zu schauen, findet am ersten Dezemberwochenende doch der traditionelle Winterpokal in Uffenheim statt, der wieder zahlreiche Athletinnen und Athleten aus ganz Europa an die Christian-von-Bomhard-Schule locken wird.

weiter zu: